Allgemeines:

Für ein Kind kann der Kinderreisepass bis zum 12. Lebensjahr des Kindes beantragt werden.

Gültigkeitsdauer:

sechs Jahre, längstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres.

Verlängert werden kann nur ein Kinderreisepass, dessen Gültigkeitsdauer noch nicht abgelaufen ist.

Aktualisierung des Lichtbildes, die Eintragungen zu Größe, Augenfarbe oder zum Wohnort sind möglich

Für die Aktualisierungen zum Lichtbild, der Größe und der Augenfarbe ist die Anwesenheit des Kindes erforderlich.

Alternativen zum Kinderreisepass:

Reisepass

Personalausweis

Voraussetzungen:

Das Kind ist Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz;

Stellung eines förmlichen Antrags bei der jeweils zuständigen Gemeinde durch Passwerber bzw. gesetzlichen Vertreter

Vertretung durch Bevollmächtigte nicht zulässig.

Zuständigkeit:

Passbehörde

Für im Ausland geborene Kinder sind in der Regel die für den Geburtsort örtlich zuständigen Auslandsvertretungen für die erstmalige Ausstellung eines Passes oder Passersatzpapiers zuständig, unabhängig von einer Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins Inland

Erforderliche Unterlagen:

Alter Kinderreisepass oder Geburtsurkunde

Aktuelles Lichtbild

Kinderreisepässe werden nur noch mit Lichtbild ausgestellt. Dies gilt auch für Kleinkinder

Bearbeitungsdauer:

Ausstellung ist sofort möglich

Kosten:

Kinderreisepass: 13,00 EUR

Rechtsgrundlagen:

• § 1 Abs. 1 und Abs. 2, § 5 Abs. 2, § 6 Abs. 1, § 19 Passgesetz (PassG)